verfilzt & angemalt
 

Wenn ihr Interesse an meinen Filzereien habt oder ein Geschenk sucht, setzt euch einfach telefonisch mit mir in Verbindung. Nach vorheriger Absprache, wartet immer eine kleine Auswahl meiner Artikel auf euch.
Was sich gerade nicht in meinem Filzregal findet, fertige ich gern für euch an.

 

         

 

              

  

 

 

Wissenswertes über das Filzen

2007 habe ich für meine Kinder  zu Weihnachten ein Kaspertheater selbst gefertigt. Damals fehlten mir für die dazugehörigen Kasperpuppen noch die Hüte - und so bin ich an das Filzen geraten. Schon nach kurzer Zeit war ich so fasziniert von den vielen Gestaltungsmöglichkeiten die Schafwolle bietet,  das ich nicht mehr davon losgekommen bin. Es entstanden neben reinen Dekoartikeln auch sehr viele nützliche und praktische Dinge, wie zum Beispiel die von meiner Tochter immer wieder gern getragenen, schönen warmen Hausschuhe aus Filz. Mittlerweile habe ich mir mein Hobby zum Beruf gemacht und versuche seit 2009 auch Andere für meine handgefilzten Naturprodukte aus Schafwolle zu begeistern. 

 unverkäuflich

Historisches

Das Filzen selbst ist eines der ältesten Handwerke. Schätzungen von Archäologen zufolge wurde es bereits in der Steinzeit praktiziert. Bekannt wurde es durch die Nomadenvölker Asiens. Jeder hat vermutlich im Film oder auf Fotos schon einmal eine mongolische Jurte gesehen. Diese bei den asiatischen Steppenvölkern typischen Behausungen wurden gefilzt. Da diese großen Flächen von Hand nicht zu bewältigen waren, wurden sie auf Holzstämme gewickelt und von Pferden durch die Steppe gezogen bis die Wolle sich zu einem festen Filz verbunden hatte.

Du, der Du aus Lammwolle bist,
von zehn Fingern sorgfältig gelegt,
mit 1000 Wassertropfen bespritzt,
von starken Pferden auf den Wiesen
gewalkt,
Du, teurer Schatz unseres
Heimatlandes,
werde nicht so löchrig wie ein Sieb,
werde so weiß wie Schnee,
so stark wie Stein,
so soll es sein!

(Mongolischer Filzspruch)

 

Filzen heute

In den letzten Jahren wurde das Filzen von vielen als Hobby wiederentdeckt. Heutzutage  entstehen Kleidungsstücke, die verschiedenartigsten Dekoartikel, Schmuck, lustige Kinderspielsachen und vieles mehr. Auch das riesige Angebot an verschiedenen Wollsorten in allen nur erdenklichen Farben läßt keine Wünsche offen und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt - außer manchmal durch die Größe meines Küchentisches ;-) !
So kann man mit heißem Wasser und Seife immer wieder Neues aus Schafwolle zaubern.
Was man auch ohne Pferde und Filzsprüche dabei alles erreichen kann, möchte ich euch gern auf den folgenden Seiten vorstellen und  euch ganz herzlich zu einem Streifzug durch die Welt der Schafwolle einladen.


hier ein paar Stulpen beim Entstehen...


                                                                                      ...und hier im fertigen Zustand

 

 

verfilzt & angemalt Peggy Drechsel  |  verfilzt-und-angemalt@gmx.de